Kenny's Gedöns - Alle Spoiler

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* Themen
     Filmreviews






Zombieland

 

Heute werde ich mal einen meiner absoluten Lieblingsfilme abhandeln: Zombieland. Ich weiß garnicht, wie oft ich diesen Film gesehen habe, gefühlt mindestens 25 mal. Der Film ist aus dem Jahr 2009 und Ruben Fleischer hat Regie geführt.

Es geht um einen Typen, der in einer von Zombies zerstörten Welt überlebt, dabei selbst der untypische Überlebende ist; Er stellt sich eine Menge Regeln auf. Regel Nummer 1: Fittness. Zuerst erwischte es nach dem Ausbruch der Zombies natürlich die Fetten, weil die nicht rennen können. Diese Regeln sind eine Art Running Gag in dem Film, ständig werden Regeln gezeigt, dabei werden die Regeln als Schriftzug im Film eingebaut, dieser Schriftzug fällt dann teilweise auseinander oder wird, wie in dem oben genannten Beispiel, von einem Zombie umgerannt.
Columbus, so ist der Name dieses Loosers, gespielt von Jesse Eisenberg, trifft auf den harten und coolen Typen Tallahassee, gespielt von Woody Harrelson.
Woody Harrelson ist sowieso ein sehr cooler Schauspieler wie ich finde, in diesem Film hat er eine seine Glanzrollen.
Diese beiden Typen die unterschiedlicher kaum sein könnten, schlagen sich durch das von Zombies zerstörte Amerika, treffen dabei noch auf zwei Mädels, die ihnen den Caddilac abfucken. Die 4 raufen sich dann irgendwie zusammen und landen in der Villa von Bill Murray, wo natürlich Bill Murray als er selbst auftaucht, als Zombie verkleidet. So ist er undercover unter den Zombies und "kann golfen ohne anzustehen". Absolut genialer Cameo Auftritt.

Der Film lebt von den Charakteren, die coolen Sprüche von Tallahassee, der ganz verrückt nach Twinkies ist, auch hier ein weiterer Running Gag. Ständig auf der Jagd nach Twinkies kommen sie in die ein oder andere gefährliche Situation. Des weiteren sind sehr viele kleine Nebenstorys in dem Film vorhanden, welche diesen absolut sehenswert machen. Zum Beispiel ist dort eine Szene in einem Supermarkt, Tallahassee packt sich vorher ein paar Waffen ein und sie gehen hinein. Als Waffe hat er unter anderem ein Banjo dabei, mit diesem spielt er dann die ersten paar Noten von "Duelling Banjos", ein Song den man aus dem Film "Beim Sterben ist jeder der Erste" kennt. Damit lockt er ein paar Zombies an und verhaut diese mit dem Banjo und was er sonst noch zum Hauen dabei hat. Von diesen Szenen sind noch eine Menge mehr im ganzen Film verteilt, ich möchte jetzt an dieser Stelle auch nicht weiter spoilern. Einfach geil. Nur die Frage: Wer wird denn Zombiekiller der Woche? Der Film lebt einfach von diesen Szenen, die das ganze auflockern und erst richtig witzig machen.

Ich kann diesen Film einfach nur empfehlen, ich liebe diese Film und könnte ihn mir jeden Tag anschauen, habe mir deshalb auch die Blue Ray in der Steelbock Edition gekauft. Als ich den Film zum ersten Mal gesehen habe, hatte mich dieser spätestens beim Introsong: Metallica - For whom the Bell tolls.
Und bis dahin: Abhauen oder Draufhauen!

2.10.16 11:54
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung