Kenny's Gedöns - Alle Spoiler

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Abonnieren



* Themen
     Filmreviews






Suicide Squad

Die Meinungen über den Film Suicide Squad gehen ja bekanntlich weit auseinander, die "Kritik" hat den Film allgemein als schlecht abgestempelt. Zu unrecht, wie ich finde.
Zunächst ein kleiner Abriss der Story:
Eine Truppe aus Verbrechern, das Suicide Squad, soll gegen eine Art.. Nun ja, Monster? Man weiß es nicht.. kämpfen. Jeder dieser Truppe hat einen Sprengstoffchip implantiert, wer nicht spurt, explodiert. Die Truppe, bestehend aus diversen DC Helden, so hauptsächlich die unglaublich heiße Margot Robbie als Harley Quinn, Will Smith als Deadshot und ein paar anderen kaputten Typen. Diese Gurkentruppe tritt dann gegen dieses "Monster" an, welches sich in New York eine Art Superwaffe bauen will, zusammen mit einem Mitglied des Suicide Squads namentlich "Enchantress", eine Art Hexenwesen. Das Monster ist der Bruder dieser Hexe.
Jedenfalls bekämpfen diese Leute die beiden, außnahmswesie werde ich hier einmal nicht spoilern.
Der Film beginnt mit der Rekrutierung des Teams, dabei werden die einzelnen Charaktere vorgestellt, ganz im Comic Style, leider kenne ich mich mit der ganzen Superhelden- und Comicmaterie kaum aus und konnte daher mit den meisten nicht viel anfangen, macht jedoch nichts, auch ohne Comickenntnisse war der Film super. Hier ist ein etwas verwirrender Part, da ein paar Charaktere nicht explizit vorgestellt werden und dann plötzlich auftauchen, ein anderer wird lang und breit vorgestellt und stirbt dann nach ein paar Sekunden, was ich jedoch als lustig empfang. An sich kein Negativer Punkt.

Wer jetzt einen Film mit Batman und Joker erwartet, der wird natürlich enttäuscht. Der Joker spielt nur eine Nebenrolle als der Freund von Harley Quinn, taucht eigentlich nur kurz auf. Dazu sieht Jared Leto hier als Joker aus wie der letzte Stricher, hat seine Sache aber eigentlich gut rüber gebracht.
Eine noch viel kleinere Rolle hat Batman, welcher wirklich nur in 2 oder vielleicht 3 kurzen Szenen auftaucht.
Margot Robbie wird im Verlauf des Films immer heißer, zumindest hatte ich das Gefühl. Auch Will Smith hat seit längerem mal wieder eine gute Performance hingelegt fand ich. Der Soundtrack ist grandios, unter anderem die guten alten Klassiker von CCR, ich steh auf diesen Scheiß.

Insgesamt hat mich der Film sehr geflasht. Ich bin ins Kino gegangen ohne Erwartungen, habe mir vorher kaum etwas angeschaut, nur "gehört" er soll nicht so gut sein. Daraufhin war ich äußerst positiv überrascht, da der Film mit Action, Humor, coolen Sprüchen und abgefuckten Charakteren Punkten kann, genau mein Ding.
Der Film hatte für mich die Wirkung der DC Version von Marvels Guardians of the Galaxy, einfach ein Film mit einer Menge Helden die zusammen einen Haufen Scheiß erleben, ob nun freiwillig oder unfreiwillig zusammen.

Absolut sehenswert meiner Meinung nach!

30.9.16 21:59
 
Letzte Einträge: Zombieland


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung